Kreis Minden-Luebbecke

Schnellmenü

Inhaltsbereich

Klimaschutz und Energie

Image Klima
Image Klima

Die Auswirkungen des globalen Klimawandels sind nicht mehr weg zu diskutieren. Neben dem EU-Parlament und dem Bundestag hat auch das Land NRW Klimaschutzziele formuliert. Die Kommunen sind ebenfalls gefordert ihren Beitrag zu leisten.

Der Kreis Minden-Lübbecke setzt sich mit vielfältigen Projekten schon seit Jahren für den Klimaschutz und neue Wege in der Energieversorgung ein. Die einzelnen Projekte werden in einer Broschüre zusammengefasst vorgestellt.

Eine Energieberatung ist mit finanzieller Unterstützung des Kreises für Bürgerinnen und Bürger in Zusammenarbeit mit der Verbraucherberatung eingerichtet worden und im Rahmen des Projektes ÖKOPROFIT können auch Unternehmen im Kreis ihre Potentiale zur Einsparung von Energie und Rohstoffen ermitteln.

Im fortgeschriebenen Klimaschutz- und Energiekonzept finden sich die Beiträge des Kreises zum Klimaschutz.

Aktuell: Einstiegsberatung Klimaschutz im Kreis Minden-Lübbecke

Der Kreis Minden-Lübbecke möchte nun durch eine geförderte Einstiegsberatung im Sinne der Kommunalrichtlinie seine Energie- und Klimaschutzaktivitäten strategisch neu aufstellen und intensivieren.

Im Rahmen der BMUB-Klimaschutzinitiative wird Kommunen diese unterstützende Beratungsleistung angeboten. Die Beratungsleistungen sollen den Kreis in die Lage versetzen, die Themen Energie und Klimaschutz verstärkt in die kommunale Arbeit zu implementieren und die Klimaschutzaktivitäten im Kreisgebiet zu steigern.

Das Projekt „Einstiegsberatung Klimaschutz im Kreis Minden-Lübbecke“ beginnt am 01.09.2016 und läuft bis zum 31.08.2017. Es wird im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative, mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages - hier vertreten durch den Projektträger Jülich –

unter dem Förderkennzeichen 03K03377 gefördert.

Die Beratung des Kreises Minden-Lübbecke übernimmt das Büro KoRiS – Kommunikative Stadt- und Regionalentwicklung GbR, Bödekerstraße 11, 30161 Hannover.

Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

PTJ Logo
PTJ Logo
      
Koris
Koris

 

BUND
BUND



 

 

 

 

 

Ansprechperson

Dr. Beatrix Wallberg

Telefon: +49 571 807 23530
Telefax: +49 571 807 33530
E-Mail versenden E-Mail versenden

Gerd Sander-Nather

Telefon: +49 571 807 24370
Telefax: +49 571 807 34370
E-Mail versenden E-Mail versenden