Kreis Minden-Luebbecke

Schnellmenü

Inhaltsbereich

Kopfweidenpflege

Kopfweidenpflege
Kopfweidenpflege

Im Kreisgebiet gibt es zahlreiche Kopfweiden, die prägende Bestandteile der Kulturlandschaft sind. Die Höhlen der alten Bäume sind unverzichtbare Lebensräume für viele verschiedene Pflanzen und Tiere. Um ein Auseinanderbrechen der Weiden zu verhindern, sind in einem Abstand von 8 bis 10 Jahren Pflegemaßnahmen unbedingt erforderlich. Diese Arbeiten werden in der Regel von Eigentümern oder Eigentümerinnen, Pächtern sowie Pächterinnen oder auch naturschutzorientierten Vereinen oder Verbänden durchgeführt.

Aktuelles:

Der Kreis Minden-Lübbecke und das Land NRW haben in der Vergangenheit die Pflege von Kopfweiden finanziell gefördert. Es wurde ein Zuschuss in Höhe von 15 Euro pro Baum nach Maßgabe der Förderrichtlinien des Landes NRW (FöNa 2001) gewährt.

Seit Inkrafttreten der EU-Richtlinie zum investiven Naturschutz (ELER-Richtlinie) vom 29.07.2015 wird der Instandsetzungsschnitt von Kopfweiden nur noch über diese Richtlinie gefördert. Antragsberechtigt sind juristische Personen. Hierzu gehören auch alle privatrechtlich eingetragenen Vereine. Für den Kopfbaumschnitt wird ein Zuschuss in Höhe von 60 Euro pro Baum als Festbetrag gewährt.

 

Ansprechperson

Ulrike Miess

Telefon: +49 571 807 23370
Telefax: +49 571 807 33370
E-Mail versenden E-Mail versenden

Weiterführende Informationen

Bezirksregierung Detmold