Seiteninhalt

Zahlen, Daten, Fakten - Bevölkerung

Einwohner (Stand 31.12.2016 - auf Basis des Zensus 2011)

des Kreises

311.866

davon männlich

153.817

(49,3%)
davon weiblich 158.049 (50,7%)

 

Einwohnerverteilung (Stand 31.12.2016 - auf Basis des Zensus 2011)

Verwaltungsbezirk Einwohner insgesamt


Bad Oeynhausen 48.846



Espelkamp 24.766



Hille 15.716



Hüllhorst 13.078



Lübbecke 25.555



Minden 81.637



Petershagen 25.335



Porta Westfalica 35.698



Pr.Oldendorf 12.432



Rahden 15.451



Stemwede 13.352



Kreis Minden-Lübbecke 311.866



 

 

 

Altersstruktur (Stand 31.12.2014 - auf Basis des Zensus 2011)*

 Altersstruktur

Kreis Minden-Lübbecke

absolut     
in %

 OWL

 
in %

 Land NRW

in %

unter 6 Jahren

15.824 5,1 5,3 5,1
 von 6 bis unter 18 Jahren 38.352 12,4 12,3 11,4
von 18 bis unter 25 Jahren 24.433 7,9 8,4 8,1
von 25 bis unter 50 Jahren 94.962 30,8 32,3 32,8
von 50 bis unter 65 Jahren 69.385 22,4 21,6 21,8

65 Jahre und älter

66.260 21,4 20,3 20,6

insgesamt

309.216      

*) Eine Ausweisung der Altersstruktur erfolgt nur zum Ende des Jahres.
    Daten zum 31.12.2015 lagen bei Veröffentlichung noch nicht vor.

Quelle: Landesbetrieb für Information und Technik NRW (IT.NRW)

 

Info

Laufende Bevölkerungsstatistiken 2016: Veröffentlichungen verzögern sich (Aktualisierung der Meldung vom 06.10.2016)

Derzeit muss in den laufenden Bevölkerungsstatistiken (Natürliche Bevölkerungsbewegungen, Wanderungen, Bevölkerungsfortschreibung) mit erheblichen Verzögerungen gegenüber den gewohnten Veröffentlichungsterminen gerechnet werden. Die Ergebnisse für die Berichtsmonate ab Januar 2016 werden sukzessive ab Ende Mai 2017 für die Statistiken der Geburten, Sterbefälle und Eheschließungen beziehungsweise ab dem dritten Quartal 2017 für die Wanderungsstatistik und die Bevölkerungsfortschreibung publiziert. Die Einwohnerzahlen zum Stichtag 31.12.2016 können voraussichtlich erst Anfang 2018 bereitgestellt werden. Die Statistiken sind zurzeit von zwei grundlegenden Neuerungen betroffen. Zum einen werden sie auf ein neues technisches Aufbereitungsverfahren umgestellt. Zum anderen ändert sich für die Wanderungsstatistik der Standard der Datenlieferung von den Meldebehörden an die Statistikämter. In beiden Bereichen gibt es Verzögerungen bei der Softwareerstellung.

Quelle

Kontakt

Telefon: +49 571 807 23151
Fax: +49 571 807 33151
E-Mail schreiben
Raum: 315
Nachricht schreiben
Adresse exportieren