Kreis Minden-Luebbecke

Schnellmenü

Inhaltsbereich

Kreis informiert über Rucksack KiTa | 25.10.2017

Kreis informiert über Rucksack KiTa

Rucksack KiTA
Rucksack KiTA

„Einen Rucksack zu packen ist gar nicht so einfach, und wenn er zwickt und zwackt, schleppt man ihn auch nicht gern mit sich herum“. Mit dieser Aussage spricht Gaby Becker, Koordinatorin des Familienzentrums Bärenkämpen, nicht von einem beliebigen Rucksack, sondern von dem Sprachbildungsprogramm Rucksack KiTa, das die Muttersprachenkompetenz von mehrsprachigen Kindern fördert. „Wenn der Rucksack richtig gepackt ist und nicht drückt, ist es für alle Beteiligten auf jeden Fall eine Bereicherung“.

Bereits seit 2014 nehmen einige Kindertageseinrichtungen im Kreis Minden-Lübbecke an dem Programm teil. Um das Programm Rucksack KiTa weiteren Einrichtungen im gesamten Mühlenkreis vorzustellen, lud das Kommunale Integrationszentrum des Kreisschulamtes Minden-Lübbecke zu einer Informationsveranstaltung in Minden ein.

Wie funktioniert das Rucksack-Programm? Dazu referierte Miriam Weilbrenner von der Landeskoordinierungsstelle für Kommunale Integrationszentren vor den 16 neuen Interessenten. Parallel zur Förderung der Kinder in deutscher Sprache in der KiTa bearbeiten die Kinder die gleichen Themen mit ihren Eltern zu Hause in ihrer Muttersprache. Dazu werden die Inhalte im Vorfeld in einer professionell angeleiteten Elterngruppe bestimmt. Hierbei wird Mehrsprachigkeit als bedeutsame Ressource gesehen. Zudem wird die Erziehungspartnerschaft zwischen Eltern, Erzieherinnen und Erziehern sowie öffentlichen Einrichtungen gestärkt. Dabei werden sowohl die interkulturelle Öffnung der KiTa als auch die Elternbildung und –partizipation gefördert.

Sind Sie interessiert an dem Programm und möchten es in Ihrer Kindertageseinrichtung etablieren? Dann wenden Sie sich im Kommunalen Integrationszentrum gerne an Karina Motz (k.motz@minden-luebbecke.de oder 0571/807-21691) oder an Ursula Witt (u.witt@minden-luebbecke.de oder 0571-807-21671).

Foto: Die an Rucksack KiTa interessierten Vertreterinnen und Vertreter der Kitas im Mühlenkreis mit den Referenten. 

Foto: Heike Marx/ Kreis Minden-Lübbecke