Seiteninhalt

Niederlassungserlaubnis

Bei der Niederlassungserlaubnis handelt es sich um einen unbefristeten Aufenthaltstitel. Das bedeutet, dass sie zeitlich unbeschränkt gültig ist und grundsätzlich zur Ausübung einer Erwerbstätigkeit berechtigt.

Dementsprechend hoch sind auch die Anforderungen an die Erteilung einer Niederlassungserlaubnis, etwa neben gesichertem Lebensunterhalt und ausreichendem Wohnraum ein fünfjähriger Besitz der Aufenthaltserlaubnis, im Wesentlichen Straffreiheit, ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache und Grundkenntnisse der Rechts- und Gesellschaftsordnung und der Lebensverhältnisse im Bundesgebiet.

Die Niederlassungserlaubnis wird dabei als eigenständiges Dokument in Scheckkartengröße (elektronischer Aufenthaltstitel - eAT) ausgestellt, auf dem folgende Daten gespeichert werden:

  • personenbezogene Daten,
  • biometrische Daten (das Gesichtsbild und zwei Fingerabdrücke),
  • Daten für elektronische Behördendienste (Onlineausweisfunktion),
  • Qualifizierte elektronische Signatur (QES),
  • zusätzliche Nebenbestimmungen im Zusammenhang mit dem Aufenthaltstitel.

Da auf dem Chip des elektronischen Aufenthaltstitels auch die Fingerabdrücke gespeichert werden, ist generell immer eine persönliche Vorsprache der Antragsteller ab dem 6. Lebensjahr erforderlich. Ferner muss das Foto biometrietauglich sein.

Der eAT wird ausschließlich von der Bundesdruckerei in Berlin ausgestellt und anschließend an die zuständige Ausländerbehörde versandt. Dadurch ergeben sich Wartezeiten von ca. 4 bis 6 Wochen. Die Ausländerbehörde ist dann nicht mehr in der Lage, Ihren Aufenthaltstitel direkt bei der Vorsprache zu verlängern. Diese Regelung gilt auch für Passüberträge.

Aus diesem Grund arbeitet die Ausländerbehörde im Bereich der Niederlassungserlaubnisse generell nur noch mit Terminen. Bitte vereinbaren Sie vor Ihrem nächsten Besuch einen Termin bei dem zuständigen Sachbearbeiter.

Bitte beachten Sie bei bevorstehenden und geplanten Reisen ins Ausland diese Bearbeitungszeit.

Weitere Informationen zur Terminvergabe finden Sie hier.

Die Höhe der Kosten für den eAT richtet sich nach folgender Gebührentabelle.

Wenn Sie weitere Informationen wünschen oder Fragen haben wenden Sie sich bitte an den für Ihren Buchstaben zuständigen Mitarbeiter.