Seiteninhalt

Verlängerung einer Fahrerlaubnis

36_Bild_ 3 p

Verlängerung von Fahrerlaubnissen sind erforderlich bei folgenden Führerscheinklassen:

Klasse C/CE

Eine Verlängerung um jeweils weitere 5 Jahre ist auf Antragstellung möglich.
Der Antrag ist persönlich beim Bürgerbüro der Stadt- oder Gemeindeverwaltung oder direkt bei der Führerscheinstelle oder dem Bürger-Service des Kreises Minden-Lübbecke zu stellen.

Folgende Unterlagen sind erforderlich:

  • gültiger Personalausweis oder Reisepass,
  • Führerschein,
  • augenärztliches Zeugnis oder Gutachten vom Augenarzt oder Betriebsarzt,
  • Bescheinigung über die ärztliche Untersuchung vom Hausarzt oder Betriebsarzt,
  • aktuelles Passfoto.

Zwischen Antragstellung und Aushändigung des verlängerten Führerscheines liegt eine Bearbeitungszeit von rund sechs bis acht Wochen.

Klasse D/DE

Durch Einführung des EU-Fahrerlaubnisrechts wurde der Personenbeförderungsschein für KOM (Kraftomnibus) durch die Fahrerlaubnisklassen D, DE, D1 und D1E abgelöst. Wie bei der Klasse C/CE sind die D-Klassen auf 5 Jahre befristet und können dann auf Antrag um jeweils weitere 5 Jahre verlängert werden.
Der Antrag auf Verlängerung der D-Klassen ist persönlich beim Bürgerbüro der Stadt- oder Gemeindeverwaltung oder direkt bei der Führerscheinstelle des Kreises Minden-Lübbecke zu stellen.


Folgende Unterlagen sind erforderlich:

  • gültiger Personalausweis oder Reisepass,
  • Führerschein,
  • Personenbeförderungsschein, falls vorhanden,
  • Führungszeugnis der Belegart 0 (dieses ist beim Bürgerbüro der zuständigen Stadt- oder Gemeindeverwaltung zu beantragen),
  • augenärztliches Zeugnis oder Gutachten vom Augenarzt oder Betriebsarzt,
  • Bescheinigung über die ärztliche Untersuchung vom Hausarzt oder Betriebsarzt,
  • bei Verlängerung ab dem 50. Lebensjahr der sogenannte Leistungstest (ein Nachweis der besonderen Anforderungen hinsichtlich Belastbarkeit, Orientierungs-, Konzentrations-, Aufmerksamkeitsleistung und Reaktionsfähigkeit). Diese psychologische Untersuchung kann bei einer medizinisch-psychologischen Untersuchungsstelle (zum Beispiel TÜV) oder bei einem Betriebsarzt oder Arbeitsmediziner vorgenommen werden, der hierzu technisch ausgerüstet ist. Eine Liste mit den entsprechenden Ärzten ist bei der Führerscheinstelle des Kreises Minden-Lübbecke erhältlich.

Die Bearbeitungszeit des Antrages beträgt rund sechs bis acht Wochen.
Gebühren: 42,60 Euro