Seiteninhalt

Ausfuhrkennzeichen/Internationale Zulassung

36_Bild_36.2

Für das Ausfuhrkennzeichen/die Internationale Zulassung sind folgende Unterlagen erforderlich:

  • Zulassungsbescheinigung I (Fahrzeugschein) bzw. Abmeldebescheinigung (sollte das Ausfuhrkennzeichen mit ausländischen Fahrzeugunterlagen beantragt werden, sind auch die Informationen unter dem Punkt "Erstzulassung von Fahrzeugen mit ausländischen Fahrzeugpapiern in Deutschland" zu beachten
  • Zulassungsbescheinigung II (Fahrzeugbrief) 
  • Versicherungsbestätigung für Ausfuhrkennzeichen
  • Nachweis über gültige Hauptuntersuchung (gültig mindestens bis Ablauf der Zulassung) bei gleichzeitigem Nachweis der technischen Daten durch Vorlage einer EG-Typgenehmigung (Fahrzeugbrief/COC-Bescheinigung),
  • Personalausweis/Reisepass
  • bei Firmen: Handelsregisterauszug/Gewerbeanmeldung
  • bei Erledigung durch Dritte - Vollmacht und Personalausweis/Reisepass des Vollmachtgebers
  • SEPA-Lastschriftmandat mit IBAN (Vordruck zum Download rechts) -
    bei EU-ausländischen Konten mit BIC
  • wenn keine inländische oder EU-ausländische Bankverbindung vorhanden ist: Nachweis des Zolls, dass die entsprechende Kfz-Steuer entrichtet wurde 




Verwaltungsgebühren: 34,60 €; weitere Gebühren entstehen bei zusätzlichem Erfassungsaufwand. 

Kontakt:

Telefon: +49 571 807 29191
Fax: +49 571 807 39191
E-Mail schreiben
Raum: S1
Nachricht schreiben
Adresse exportieren

Telefon: +49 571 807 29192
Fax: +49 571 807 39182
E-Mail schreiben
Raum: 18
Nachricht schreiben
Adresse exportieren

Download