Seiteninhalt
26.02.2018

Kreis Minden-Lübbecke und IGS stellen Arbeitgebern neues Standortportal vor

Chancen für heimische Unternehmen

Fachkräfte gewinnen und halten durch einen attraktiven Standort: darum ging es bei einer Veranstaltung im Kreishaus, zu der die Wirtschaftsförderung des Kreises Minden-Lübbecke und die InteressenGemeinschaft Standortförderung Minden-Lübbecke e. V. Arbeitgeber aus der Region eingeladen haben. Ziel der Veranstaltung war es, den Arbeitgebern zu zeigen, welche Vorteile eine Präsentation ihres Unternehmens im 2017 entwickelten Standortportals hat. Rund 50 Unternehmen beteiligten sich an der Veranstaltung. Neben der Vorstellung des Standortportals und den aktuellen Arbeitgeber-Themen bekamen die Gäste konkrete Hinweise, wie ihr Unternehmen in das Portal eingebettet werden kann. Der Fach- und Führungskräftemangel ist auch im Kreis Minden-Lübbecke zu spüren. „Wir müssen deshalb aktiv um junge, qualifizierte Menschen werben, sie hier halten oder zurückgewinnen“, so Landrat Dr. Ralf Niermann.

Durch ein Arbeitgeberprofil soll die Kontaktaufnahme zwischen Arbeitgebern und Interessenten erleichtert werden. Mögliche Inhalte für ein solches Profil sind Daten und Fakten zum Unternehmen, aber auch die Vorzüge, die eine Anstellung in dem Unternehmen mit sich bringt. Dies kann zum Beispiel eine betriebliche Altersvorsorge, ein gutes Gesundheitsmanagement oder die Work-Life-Balance sein. Der Hinweis auf direkte Ansprechpartner oder die Möglichkeit zu einer Kurzbewerbung sollen die Hemmschwelle zum Erstkontakt senken. „Wichtig ist die Mithilfe durch die Unternehmen“, betonte Oliver Gubela, Leiter im Amt für Wirtschaftsförderung und Kreisentwicklung. „Wir möchten gern von Ihnen wissen, welche Ihrer personalspezifischen Informationen Sie sich vorstellen können, im Portal zu präsentieren.“

Das digitale Standortportal richtet sich in erster Linie an junge Fach- und Führungskräfte zwischen 25 und 35 Jahren, die auf der Suche nach einer spannenden Herausforderung und einem lebenswerten Umfeld sind. Bereits auf der Startseite erfahren die Besucher des Portals wichtige Informationen über den Mühlenkreis: die Anzahl freier Immobilien, Jobs und Veranstaltungen werden hier angezeigt und laufend aktualisiert . Ergänzt wird das Angebot durch eine interaktive Karte und eine ÖPNV-Fahrplanauskunft sowie verschiedenste Informationen rund um das Leben im Mühlenkreis.

Der Austausch hat gezeigt, dass die Unternehmen grundsätzlich für die Idee eines Arbeitgeber-Profils offen sind. „Wir freuen uns über jede Art von Austausch: Auch Unternehmen, die nicht an der Veranstaltung teilnehmen konnten, sind herzlich eingeladen, ihre Ideen zu präsentieren,“ so Informatikerin Yvonn Lohmeier aus dem Amt für Wirtschaftsförderung und Kreisentwicklung Das Arbeitgeber-Profil soll im Spätsommer dieses Jahres online gehen. Die Wirtschaftsförderung nimmt bis Anfang April Anregungen entgegen. Weitere Informationen sind auf der Homepage www.standort-minden-luebbecke.de zu finden.

Foto v.l.n.r: Landrat Dr. Ralf Niermann, Bürgermeister Heinrich Vieker/Espelkamp, Yvonn Lohmeier/Kreis Minden-Lübbecke, Mario Hoffmeister/Gauselmann, Oliver Gubela/Kreis Minden-Lübbecke, André M. Fechner/IGS

Foto: Mirjana Lenz/Kreis Minden-Lübbecke