Kreis Minden-Luebbecke

Schnellmenü

Inhaltsbereich


Wirtschaftsregion Minden-Lübbecke

Der Kreis Minden-Lübbecke glänzt mit einer zukunftsträchtigen und wachstumsorientierten Industrie, anspruchsvollen Arbeitsplätzen auch im ländlichen Raum und einem hohen Freizeit- und Erholungswert. Unser Trumpf ist ein gesunder Branchenmix aus bekannten Großunternehmen und leistungsstarken Mittelständlern, die für Stabilität und Innovationskraft stehen.
Hinzu kommen ein leistungsfähiges Handwerk, ein breites Spektrum von Dienstleistungen und Angeboten im touristischen Bereich, eine zukunftsorientierte Landwirtschaft und ein stetig wachsender Pool von unternehmensnahen Dienstleistungen.
Bekannte Produkte heimischer Firmen sind auf dem Weltmarkt präsent: Namen wie Melitta-Kaffee, HARTING-Automaten, WAGO-Klemmen, MERKUR-Spielotheken, Porta-Möbel, EDEKA Minden-Hannover und viele mehr verkörpern die hervorragende Marktposition Minden-Lübbecker Unternehmen.
 
Die herausragenden Branchen im Kreis Minden-Lübbecke sind Maschinenbau, Kunststoff- und Elektrotechnik, Handel und Gesundheitswirtschaft. Einen guten Überblick über die Wirtschaftsstruktur im produzierenden Gewerbe und den flankierenden Dienstleistungen gibt die Unternehmensdatenbank der Kreis-Wirtschaftsförderung. Die individuell erstellten Unternehmensprofile informieren im b2b-Bereich über Produkte und Dienstleistungen, die in der Region vorhanden sind. Jedes Unternehmen hat darüber hinaus die Möglichkeit, besonderes Know-how und Kooperationswünsche bekannt zu geben.
 
Wichtiger Standortvorteil für die Wirtschaftsregion ist ihre verkehrsgünstige Lage: Im Kreisgebiet kreuzen sich die A 30 Amsterdam / Rotterdam - Bad Oeynhausen und die A 2 Aachen - Berlin.
Die Bundesbahnfernstrecke Rhein-/Ruhrgebiet - Berlin bzw. - Hamburg sorgt für eine hervorragende Anbindung an das europäische Schienennetz. Die kreiseigene Schieneninfrastruktur und die Bedienungsmöglichkeit durch die Mindener Kreisbahnen GmbH bieten besondere Standortvorteile.
In Minden begegnen sich am Wasserstraßenkreuz Weser und Mittellandkanal. Der Mindener Binnenhafen verfügt als trimodale Drehscheibe über eine Anbindung an Wasser, Schiene und Straße.
Die Nähe zu den Flugplätzen Hannover und Paderborn/Lippstadt sorgt auch im Luftverkehr für eine schnelle Erreichbarkeit, zusätzliches Plus ist für Geschäftsreisende ist der Verkehrslandeplatz Porta Westfalica/Vennebeck. 
 
Das Kreisgebiet Minden-Lübbecke mit einer Fläche von 1.152 qm² ist in weiten Teilen ländlich geprägt. Stärken des ländlichen Raumes im Mühlenkreis sind die starke regionale Identität, große Bereitschaft zu ehrenamtlichem Engagement und zur Selbst- und Nachbarschaftshilfe, eine attraktive Kultur- und Naturlandschaft und ein großes Potenzial an unternehmerisch denkenden und handelnden Menschen, die Wandel und Veränderung als Herausforderung verstehen.
Der ländliche Raum im Kreis Minden-Lübbecke hat eine hohe Lebensqualität und Attraktivität; deren Erhaltung und Weiterentwicklung ist aber abhängig von zukunftsorientierten Einkommens- und Erwerbsmöglichkeiten für die Menschen im Mühlenkreis. Vor diesem Hintergrund ist die Aufgabe der Kreisentwicklung unter besonderer Berücksichtigung demographischer Aspekte von größter Bedeutung. 
 
Unternehmensdatenbank

Wirtschaftsbrief | Ausgabe 1 - November 2014

Wirtschaftsbrief | Ausgabe 2 - März 2015

Wirtschaftsbrief | Ausgabe 3 - November 2015

Wirtschaftsbrief | Ausgabe 4 - August 2016

Kontakt

Amt für Wirtschaftsförderung und Kreisentwicklung
Kreis Minden-Lübbecke
Portastraße 13
32423 Minden

Telefon: +49 571 807-0
Telefax: +49 571 807-30000
E-Mail versenden E-Mail versenden

Oliver Gubela

Telefon: +49 571 807 23120
Telefax: +49 571 807 33120
E-Mail versenden E-Mail versenden

Birgit Ahrens

Telefon: +49 571 807 23180
Telefax: +49 571 807 33180
E-Mail versenden E-Mail versenden

Rainer Riemenschneider

Telefon: +49 571 807 23140
Telefax: +49 571 807 33140
E-Mail versenden E-Mail versenden