Kreis Minden-Luebbecke

Schnellmenü

Inhaltsbereich

Stellenausschreibung Freiwilligendienst Flüchtlingsbetreuung (Stadt Preußisch Oldendorf)

Die Stadt Preußisch Oldendorf sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n engagierte/n Freiwillige/n zur Flüchtlingsbetreuung

Wappen Preußisch Oldendorf
Wappen Preußisch Oldendorf

 

Die Stadt Preußisch Oldendorf ist für die Betreuung von Asylbegehrenden und Flüchtlingen als Einsatzstelle des Bundesfreiwilligendienstes anerkannt.

Die oder der Bundesfreiwilligendienstleistende wird u.a. mit folgenden Aufgaben betraut:

  • lebenspraktische Hilfestellung im Alltag, z. B. Orientierung zur Lage von Einkaufsmöglichkeiten, Arztpraxen, Schulen, Hilfestellung bei Formalitäten aller Art, Hilfe bei der Beschaffung von Mobiliar beim Erstbezug einer Wohnung und bei Umzügen
  • Unterstützung des Hausmeisters Asyl bei leichten handwerklichen Tätigkeiten
  • Unterstützung des Arbeitskreises Asyl PrO

Wir wünschen von den Bewerberinnen und Bewerbern:

  • Organisationsfähigkeit, Einsatzbereitschaft und Zuverlässigkeit
  • Eigeninitiative, Flexibilität, Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit und ein sicheres Auftreten
  • Die Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten
  • Führerschein Klasse B
  • Englischkenntnisse
  • Mindestalter von 18 Jahren

Der Bundesfreiwilligendienst dauert in der Regel 12 Monate. Die/der Teilnehmer/in erhält ein Taschengeld. Im Rahmen der pädagogischen Begleitung ist die/der Teilnehmer verpflichtet an Seminaren teilzunehmen, bei denen sie/er u.a. Erfahrungen mit anderen Freiwilligen austauschen kann. So wird durch den Bundesfreiwilligendienst in kürzester Zeit eine sehr große Bandbreite an Erfahrung vermittelt, die die Berufswahl vereinfachen kann.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: www.bundesfreiwilligendienst.de

Bewerbungsunterlagen werden an die Stadt Preußisch Oldendorf, Fachbereich Allgemeine Verwaltung, Rathausstraße 3, 32361 Preußisch Oldendorf, erbeten.