Seiteninhalt
02.03.2021

Berufe von morgen erleben: BMBF fördert MINT Community 4.OWL

Die digitale Transformation verändert die Arbeitswelt. Welche Fähigkeiten brauchen Jugendliche, um den Anforderungen gerecht zu werden? Das neue Projekt „MINT Community 4.OWL“ schafft mobile Mitmach-Angebote sowie 30 neue außerschulische Lernorte. Das dreijährige Projekt wird vom zdi-Zentrum Minden-Lübbecke gemeinsam mit der OstWestfalenLippe GmbH, der Universität Paderborn, den zdi-Zentren Gütersloh, Herford, Lippe und Paderborn sowie dem Bildungswerk der ostwestfälisch-lippischen Wirtschaft e. V. (BOW) umgesetzt. Gefördert wird das Projekt „MINT-Community 4.OWL“ durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung.

IT-Kompetenzen und der Umgang mit neuen Technologien sind wichtige Voraussetzungen für berufliche Chancen. Wolfgang Marquardt, Prokurist OstWestfalenLippe GmbH erläutert: „Mit dem Projekt wollen wir diese Veränderungen der Arbeitswelt für Jugendliche in OstWestfalenLippe anfassbar machen – insbesondere auch im ländlichen Raum.“ Eine Online-Plattform bietet eine Übersicht über alle Veranstaltungen und Angebote und die Möglichkeit, sich auszutauschen und zu vernetzen. Schülerinnen und Schüler können für MINT-Aktivitäten Punkte sammeln und Preise erhalten, wie beispielsweise exklusive Besuche von Forschungseinrichtungen oder Sachpreise. Durch einen jährlich stattfindenden Zukunftskongress können sie neue Ansätze aus der Spitzenforschung in den Bereichen KI und Industrie 4.0 erleben. Die MINT-Akademie informiert Multiplikatoren der Bildungsregion OWL.

Für Gruppenanmeldungen bitte Tel. 0571 784678-20 oder anmeldung@zukunft-ausbildung.org nutzen. Eine individuelle Anmeldung ist hier möglich: https://mint-community.de/gruppen/zdi-zentrum-minden-luebbecke/kurse/