Seiteninhalt
04.03.2021

GOFUTURE digital 2021

Die momentane Situation bringt viele Einschränkungen mit sich, die auch die Berufsorientierung der Schüler*innen für unbestimmte Zeit beeinflussen werden. Trotzdem muss und wird das Werben um den Nachwuchs bei den Unternehmen weitergehen.

Deshalb begibt sich jetzt der Kreis Minden-Lübbecke als Veranstalter der GOFUTURE mit Hilfe eines professionellen Partners auf das Gebiet der Online-Messen.

Das virtuelle Format hält jede Menge Möglichkeiten für Aussteller, Lehrkräfte, Schüler*innen und Eltern bereit. Von Donnerstag, 22. April, bis Samstag, 24. April 2021 findet das Live-Messeevent statt, das auch optisch an die bekannte Präsenzmesse anknüpft.  Aussteller können sich auf der GOFUTURE digital einen Messestand in ihrem Corporate Design aufbauen und mit Informationen in verschiedensten digitalen Formaten ausstatten. Am Freitag und Samstag sind die Stände zudem live mit Personalverantwortlichen besetzt, die über eine Chat- und/oder Videofunktion direkt kommunizieren, was bereits erste kleine Bewerbungsgespräche ermöglicht.

Der Donnerstag ist ein Orientierungstag, an dem die Messe bereits geöffnet hat, aber noch keine Ansprechpartner*innen vor Ort sind. Dann kann man sich vorab einen Überblick verschaffen, die verschiedenen Funktionen testen und virtuelle Vorträge anhören.

Die Vortragsräume der Messe bleiben über das Live-Messeevent hinaus für weitere Online-Veranstaltungen geöffnet. Besucher*innen haben zudem bis zum Ende des Schuljahres weiter die Möglichkeit, sich Unternehmensinformationen und Stellenausschreibungen an den Messeständen anzusehen. Damit Lehrer*innen, Eltern und Aussteller den bestmöglichen Nutzen aus der Messe ziehen können, werden kostenfreie Vorbereitungs-Webinare angeboten. Detaillierte Informationen erfolgen in Kürze. Kontakt über www.go-future.org