Seiteninhalt

Sprachförderung

Eine hohe mündliche und schriftliche Sprachkompetenz stellt in unserer Gesellschaft die Basis für Bildungserfolg und Lebenschancen dar. Nicht nur alltagssprachliche, sondern vor allem bildungssprachliche Fähigkeiten sind gefragt.

Um die Sprachentwicklung aller Kinder und Jugendlichen bestmöglich unterstützen zu können, braucht es eine systematische Sprachbildung und Sprachförderung entlang der gesamten Bildungskette. Das bedeutet, dass alle Kinder und Jugendliche in ihrem Spracherwerb individuell professionell begleitet und motiviert werden müssen. Damit Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte diese hohe Anforderung umsetzen können, benötigen sie spezifische Fort- und Weiterbildungsangebote mittels unterschiedlicher sprachbezogener Angebotsformate und verlässliche Kooperationen, um ihre Vernetzung mit anderen Bildungsakteuren zu fördern.

Arbeitsschwerpunkte des Bildungsbüros im Bereich der Sprachförderung finden Sie im Folgenden:

Netzwerk Sprache

Bereits seit 2012 engagiert sich der Mühlenkreis hinsichtlich des Aufbaus von Sprachbildungsnetzwerken zwischen Kitas und Grundschulen, da die frühkindliche Sprachentwicklung von grundlegender Bedeutung für einen insgesamt erfolgreichen Spracherwerb darstellt. Kinder können sich im Übergang Kita-Grundschule nur dann sprachlich weiterentwickeln, wenn es hier nicht zu einem Bruch kommt. mehr

AG Sprachkompetenzentwicklung

Das Bildungsbüro arbeitet an der AG Sprachkompetenzentwicklung der Bildungsregion OWL mit den fünf anderen Kreisen, der Stadt Bielefeld und der Fachstelle Sprache der Bezirksregierung Detmold zusammen. Hierdurch entstehen Synergieeffekte, die Kitas und Schulen im Kreis-Minden-Lübbecke in ihrer täglichen sprachbezogenen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen zugutekommen.