Seiteninhalt
08.06.2020

Demokratiestärkung jetzt auch online

Onlineseminar "Rassismus im Klassenzimmer" für Lehrkräfte, Schulsozialarbeiterinnen und Schulsozialarbeiter sowie für pädagogisch Beschäftigte in der schulischen Bildungsarbeit

Das Kommunale Integrationszentrum des  Kreises Minden-Lübbecke bot in Kooperation mit dem DGB-Bildungswerk NRW am 08. Juni 2020 im Rahmen des Bundesprogramms „Schule ohne Rassismus/Schule mit Courage“ ein Onlineseminar „Rassismus im Klassenzimmer“ an.

Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte sind in ihrer Arbeit in Bildungseinrichtungen im Alltag oft mit Phänomenen wie rassistische Äußerungen, Verharmlosung des Holocaust und anderen „Witzen“, die andere herabwürdigen, konfrontiert. Anne Broden thematisierte zunächst den Begriff des Rassismus, den Unterschied zu anderen Formen der Diskriminierung sowie die aktuellen Formen des Rassismus.

Danach erörterte sie rassismuskritische Aspekte und ging dabei auf die Stolpersteine und auf aktuelle gesellschaftliche Diskurse und pädagogische Herausforderungen ein.

Ebenfalls wurden die sogenannten Edelsteine erörtert. Dabei gab es interessante Hinweise zu Migrationspädagogischen Ansätzen und zum Umgang mit folgenden Fragen: Wie können wir mit solchen problematischen Äußerungen und Handlungen im pädagogischen Alltag angemessen umgehen? Wann müssen wir eingreifen und Haltung zeigen, Verunglimpfungen zurückweisen und inhaltlich Position beziehen? Welche Fachkenntnisse brauchen wir dafür? Und: Was muss im öffentlichen Raum zum Thema gemacht werden und was im Vieraugengespräch?

Nach einem Input wurde zu den aufgekommenen Fragen diskutiert.

Moderiert wurde das Webinar von Bettina Heilmann vom DGB-Bildungswerk NRW. Als Referentin ist es uns gelungen die Medienpädagogin Anne Broden zu gewinnen, die 17 Jahre das Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit IDA-NRW geleitet hat und langjährige berufliche Erfahrungen in Erwachsenenbildung und Projektmanagement mitbringt. Das Webinar "Rassismus im Klassenzimmer" wendete sich an Lehrkräfte und pädagogische Mitarbeitende in Schulen aller Schulformen im Kreis Minden-Lübbecke und war schnell ausgebucht.