Seiteninhalt

Rund um die Impfung

Sie können sich hier terminlos impfen lassen:

Impfzentrum Lübbecke, Geistwall 30: jeden Mittwoch von 16 bis 18 Uhr

Mobiles Impfzentrum Werre-Park Bad Oeynhausen: jeden Samstag von 12 bis 14 Uhr



Wichtige Unterlagen für die Impfung:

Einwilligungserklärung für Eltern Minderjähriger (Einwilligungserklärung eines Sorgeberechtigten reicht aus)

Aufklärungsbogen mRNA Impfstoffe auf Ukrainisch ІНФОРМАЦІЙНИЙ ЛИСТ Для вакцинації проти COVID-19 (Первинна та повторна вакцинація) -вакцинами mRNA

Aufklärungsbogen proteinbasierter Impfstoff auf Ukrainisch
ІНФОРМАЦІЙНИЙ ЛИСТ Для вакцинації проти COVID-19 (Первинна вакцинація) -з вакциною на білковій основі Novavax


Wichtige Informationen für die Impfung mit Novavax:

Laut einem Erlass des Landes Nordrhein-Westfalen ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt davon auszugehen, dass die verfügbaren Mengen an Novavax-Impfstoff ausreichend sind, um allen interessierten Personen – unter Berücksichtigung der STIKO-Empfehlung – ein Impfangebot zu unterbreiten. Vor diesem Hintergrund bedarf es keiner Priorisierung im Zugang zu einer Novavax-Impfung mehr.


Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe hat außerdem ein Portal auf ihrer Homepage für die Suche nach einem Impfarzt in Wohnortnähe: https://www.corona-kvwl.de/patienteninfos/corona-schutzimpfung/liste-praxen-zweitimpfung

Weitere wichtige Informationen:

Fragen, Antworten und Fakten zu Mythen und Theorien rund um die Impfung finden Sie hier auf den Seiten des Bundesministeriums für Gesundheit.

Informationen rund um Impfstoffe, die Impfung an sich und weitere Informationen finden Sie auf der Website des Robert-Koch-Instituts.


Wie laufen die Impfungen ab?

Bescheinigung Impfangebot für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren (Einwilligungserklärung eines Sorgeberechtigten reicht aus)Bitte bringen Sie zur Zweitimpfung die Unterlagen vom ersten Termin mit und – wenn vorhanden – Ihren Impfausweis.

Alle, die zur Erstimpfung kommen, bringen bitte den Personalausweis, die elektronische Gesundheitskarte (Krankenversichertenkarte) und den Impfpass (wenn vorhanden) mit. Nicht notwendig sind die Unterlagen der KVWL (Anamnesebogen, Einwilligungserklärung etc.) – diese werden vor Ort ausgedruckt.

Weiterhin gibt es ein Bürger*innentelefon zur Coronaschutzimpfung unter der Telefonnummer 0211 9119-1001 (Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa-So 10-18 Uhr).

Mehrsprachige Informationen finden Sie unter

Mehrsprachige Informationen zum Impfen