Seiteninhalt

Das Elterngespräch in der Schule
(SchiLf, auf Anfrage - Kurs Nr. III-2.)

Zum Inhalt:

Ein gelingender Austausch zwischen Familie und Schule ist die Grundlage für eine konstruktive Zusammenarbeit sowie für eine erfolgreiche Schullaufbahn der Schülerinnen und Schüler. Allerdings sind die Gespräche zwischen Eltern und Lehrkräften manchmal von unklaren Erwartungen, unerfüllbaren Wünschen, Vorbehalten und Ängsten geprägt, die zu Missverständnissen und Konflikten führen können. Hilfreiche Elterngespräche dagegen fördern die Kooperation und bieten die Möglichkeit, Sorgen und Probleme offen anzusprechen. Darüber hinaus dienen sie einer gemeinsamen Suche nach Lösungswegen und schließen mit Vereinbarungen für deren konkrete Umsetzung.

Die Fortbildung hat zum Ziel, den teilnehmenden Lehrerinnen und Lehrern eine Reflektion des eigenen Gesprächsverhaltens zu ermöglichen und Anregungen für die Vorbereitung und erfolgreiche Durchführung von Elterngesprächen „auf Augenhöhe“ in der Schule zu geben. Auf der Basis einer systemisch-lösungsorientierten Sichtweise werden die grundlegenden Techniken kooperativer Gesprächsführung vermittelt und in Form von kurzen Rollenspielen aktiv erprobt.

Zielgruppe: Alle Schulformen

Zeitlicher Umfang: Mindestens drei Halbtage bzw. ein Ganztag und ein Halbtag. Die Ergänzung um weiterführende oder vertiefende Bausteine ist möglich und erwünscht (das vollständige Fortbildungscurriculum umfasst bis zu 10 Sitzungen).

Ansprechpartner: Tatjana Grieck, Christiane Scholz

Durchführung auf Anfrage.