Seiteninhalt

Rund um informiert | 14.01.2021

Rund um informiert

Infoabende für werdende Eltern in den Geburtskliniken im Kreis Minden-Lübbecke - finden weiterhin nicht statt

Eine erfreuliche Nachricht: Wir bekommen ein Baby! Wo kann man sich informieren, wie funktioniert das mit dem Elterngeld oder was bedeutet Mutterschutz? Über diese und viele andere Themen machen sich werdende Eltern Gedanken.

Antworten auf all diese Fragen gab es in den vergangenen Jahren beim Informationsabend "Rund um informiert", den die Frühen Hilfen der Stadt Bad Oeynhausen, der Stadt Minden, der Stadt Porta Westfalica und des Kreises Minden- Lübbecke mit den geburtshilflichen Abteilungen der Mühlenkreiskliniken, den Schwangerschaftsberatungsstellen und der Elterngeldstelle des Kreises Minden-Lübbecke für werdende Eltern veranstaltete.

Aufgrund der bestehenden kreisweiten Kontaktbeschränkungen kann der für den 19. Januar geplante Termin im Johannes Wesling Klinikum in Minden nicht stattfinden.

Werdende Eltern, die sich zu den Angeboten der Schwangerenberatungsstellen, der Geburtskliniken, der Elterngeldstelle und der Kindertagespflege informieren möchten, finden viele Antworten auf ihre Fragen im Onlineportal www.runduminformiert.info. Dort kann über die Eingabe von Suchbegriffen die gewünschte Information unkompliziert gefunden werden.

Die Angebote der Fachdienste der „Frühen Hilfen“ und die dazugehörigen Ansprechpartnerinnen und Kontaktdaten finden Interessierte außerdem auf der Homepage www.fruehe-hilfen-netz.de . 

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an die dortigen Mitarbeiterinnen bei der Stadt Bad Oeynhausen (Gudrun Klinke Tel.: 05731 144105), bei der Stadt Minden (Susanne Sander Tel.: 0571 89609 oder Mirjam Frömrich Tel.: 0571 263), bei der Stadt Porta Westfalica und dem Kreis Minden- Lübbecke (Dorothea Aspelmeier Tel.: 0571 807 23051 oder Edda Heinrichsmeier-Roth Tel.: 0571 807 23052).