Seiteninhalt

Wiederzulassung eines außer Betrieb gesetzten Fahrzeuges

36_Bild_36.2 n

Für die Wiederzulassung eines außer Betrieb gesetzten Fahrzeuges sind folgende Unterlagen erforderlich:

  • Zulassungsbescheinigung I (Fahrzeugschein) mit Vermerk über die Außerbetriebssetzung;
    wenn Fahrzeug bereits vor dem 01.10.2005 stillgelegt wurde: die Abmeldebescheinigung
  • Zulassungsbescheinigung II (Fahrzeugbrief)
  • Elektronische Versicherungsbestätigung (7-stellige Referenz- bzw. PIN-Nummer)
  • gültiger HU-Nachweis 
  • Personalausweis/Reisepass
  • bei Firmen: Handelsregisterauszug/Gewerbeanmeldung
  • Einzugsermächtigung als SEPA-Mandat (siehe Download) 
  • bei Erledigung durch Dritte - Vollmacht/Einverständniserklärung (siehe Download) und Personalausweis/Reisepass des Vollmachtgebers

Verwaltungsgebühren: 12,50 Euro. Weitere Gebühren entstehen bei zusätzlichem Erfassungsaufwand.