Seiteninhalt

Landschaftsplan "Minden"

Der Landschaftsplan „Minden“ ist derzeit in der Erarbeitung. Seine Aufstellung wurde im Juni 2017 durch den Kreistag beschlossen.

Das Plangebiet umfasst den Außenbereich des gesamten Stadtgebietes Minden mit Ausnahme derjenigen Randgebiete, die schon durch die anderen Landschaftspläne „Porta Westfalica“, „Bastau-Niederung – Wickriede“ und „Vom Mindenerwald zum Heisterholz“ abgedeckt sind. Zusätzlich sind noch Teile von Wietersheim und Frille aus dem Gebiet der Stadt Petershagen dabei.

Im Landschaftsplan werden Entwicklungsziele für die einzelnen Landschaftsbereiche festgelegt, Schutzgebiete (Naturschutzgebiete, Landschaftsschutzgebiete, Naturdenkmale und Geschützte Landschaftsbestandteile) ausgewiesen und naturschutzfachlich gebotene Maßnahmen benannt (siehe hierzu auch Ausführungen über Landschaftsplanung allgemein auf der Internetseite des Kreises).

Nun soll in Kürze die sogenannte „Frühzeitige Bürgerbeteiligung“ stattfinden, in der die ersten Planungsentwürfe den Bürgerinnen und Bürgern des Plangebietes in den Grundzügen vorgestellt und mit Ihnen diskutiert werden sollen.

Hierzu laden wir herzlich ein.

Die Veranstaltung findet statt am

Montag, den 30. Mai 2022,
um 19:00 Uhr,
im Ständersaal des Preußenmuseums,
Simeonstraße 12 in Minden.

 Es gelten die aktuellen Corona-Bestimmungen.

Nach der Frühzeitigen Bürgerbeteiligung werden Sie an dieser Stelle die Möglichkeit haben, die dort gezeigten Kartenentwürfe weiterhin einzusehen und sind gerne aufgefordert, bei der zuständigen Sachbearbeiterin Sibylle Jeworutzki über Email oder telefonisch Anregungen einzubringen oder Fragen zu stellen (Tel.: 0571 / 807-23350, Email: s.jeworutzki@minden-luebbecke.de).

In den kommenden Monaten sollen die Unterlagen dann weiter verfeinert und vervollständigt werden, so dass voraussichtlich Ende des Jahres 2022 ein fertiger Entwurf stehen wird, der dann öffentlich ausgelegt werden wird (förmliches Beteiligungsverfahren).

Karte zum Plangebiet