Seiteninhalt
19.06.2019

»Dorfidee-Check«

Beratungsangebot steht ab sofort zur Verfügung

Mit dem „Dorfidee-Check“ haben Dörfer im Kreis Minden-Lübbecke erstmals die Möglichkeit, Projektideen für ihr jeweiliges Dorf mit fachlicher Unterstützung zu vertiefen, weiterzuführen und umzusetzen. Das Bündnis Ländlicher Raum im Mühlenkreis e.V. (BLR e.V.) gibt im Zeitraum 2019 bis 2021 jährlich zehn „Dorfidee-Checks“ in Höhe von je 2.500 Euro  brutto für Beratungsleistungen eines Fachexperten, zum Beispiel in Form eines Planungsbüros, Architektinnen und Architekten, oder Energieberaterinnen und -berater, aus.

Mit der Ausgabe der Beratungschecks möchte das Bündnis Ländlicher Raum Dörfer dabei unterstützen, sich intensiv mit ihrer zukünftigen Entwicklung auseinander zu setzen und innovative Projekte auf den Weg zu bringen. Unter fachlicher Begleitung werden konkrete Lösungsansätze zur jeweiligen Projektidee erarbeitet, mögliche Verantwortliche und Kümmerer identifiziert, damit das Projekt im Anschluss in Eigenregie, eventuell auch als  gefördertes Projekt, umgesetzt werden kann.

Der Ablauf sieht wie folgt aus: Interessierte Dörfer bewerben sich formlos mit einer kurzen Projektskizze beim Bündnis Ländlicher Raum. Das Einreichen von Projektideen ist jederzeit möglich. Im Anschluss findet ein Beratungsgespräch vor Ort mit allen Beteiligten, unter anderem auch mit Kreis und Kommune, zur Konkretisierung der Idee und der Beratungsbedarfe statt. Im Nachgang kümmert sich das Bündnis Ländlicher Raum um die Organisation der gewünschten Beratungsleistung durch einen Fachexperten, um die Erarbeitung eines Projektkonzepts oder -antrages auch unter Berücksichtigung aktueller Förderprogramme voranzubringen. Für die Umsetzung der Projektidee und die Beantragung von Fördermitteln bleibt das Dorf verantwortlich. Das Projekt kann aber gerne bei Bedarf weiterhin durch die Beteiligten beim Kreis, der Kommune und des BLR unterstützt und begleitet werden.  Als Rahmen können zum Beispiel die bewährten Instrumente der Dorfwerkstatt, Dorfgesprächs oder ähnliches genutzt werden.

Die Regionalmanagerin Dr. Pia Steffenhagen-Koch steht für Fragen und Tipps rund um die Beantragung der Beratungsleistung gerne zur Verfügung. Sie ist unter Tel.: 0571 807 23160 oder per E-Mail: p.steffenhagen-koch@minden-luebbecke.de erreichbar.