Seiteninhalt

20 Jahre ZAM e. V. im Kreis Minden-Lübbecke

Positive Bilanz zum Jubiläumsjahr

Im August 2003 gründete der Kreis Minden-Lübbecke zusammen mit Unternehmen und Kommunen im Kreis den ZAM e. V. - Zukunft Ausbildung im Mühlenkreis e. V. – mit dem Ziel, mehr Jugendlichen und jungen Erwachsenen eine Ausbildung zu ermöglichen und somit durch zukünftige Fachkräfte den Standort Minden-Lübbecke zu sichern. Im Jubiläumsjahr des ZAM e. V. kann eine durchweg positive Bilanz gezogen werden: Annähernd 700 junge Menschen haben in den letzten 20 Jahren einen Ausbildungsplatz über den ZAM e. V. erhalten. Davon haben 631 Personen ihren Abschluss in einem von bisher 37 Berufsbildern erzielt.

All dies geschieht gemeinsam mit Unternehmen und Kommunen im Kreis Minden-Lübbecke, die zusätzliche Ausbildungsplätze anbieten und ihrerseits von der Unterstützung des ZAM während der gesamten Ausbildungszeit profitieren.

Mit dem zum ZAM e. V. gehörenden zdi-Zentrum Minden-Lübbecke werden Kinder und Jugendliche in geförderten Projekten in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik - kurz MINT – sensibilisiert und so für den Einstieg in die Ausbildung oder ein Studium vorbereitet.

Zusätzlich unterstützt der ZAM e. V. junge Menschen bei der Berufsfindung, der Erstellung von Bewerbungsunterlagen und Vorbereitung auf Einstellungstests und Bewerbungsgespräche. So bietet der ZAM e. V. rund um das Thema Berufsausbildung ein breites Spektrum an Unterstützung für Betriebe und Ausbildungsplatzsuchende an. Finanziert durch den Mitgliedsbeitrag ist so ein neues Modell der Verbundausbildung entstanden - die 2gether: Ausbildung 2.0 (Einstellung Jahrgang 2022 1 Auszubildender, Jahrgang 2023 3 Auszubildende).

Ein zweites Standbein des ZAM e. V. ist die Kooperative Ausbildung (Einstellung Jahrgang 2022 8 Auszubildende, Einstellung Jahrgang 2023 10 Auszubildende), bei der Jugendliche und junge Erwachsene aus dem SGBII-Bereich für einen Ausbildungsplatz begeistert werden. Diese Ausbildungsform wird von Kreis-Minden-Lübbecke zu 100 % gefördert.

Enge Unterstützung erhält der ZAM e. V. von seinen 25 Mitgliedsunternehmen und dem Vorstand, dessen Mitglieder aus dem Landrat Ali Doğan (Kreis Minden-Lübbecke), Thomas Heimann (WAGO GmbH u. Co. KG), Martin Waitz (ZF Friedrichshafen AG), Andreas Kruse (Stadt Minden) und Dirk Welschar (Metall-Stahlbau Welschar GmbH) besteht.

Aktuelle Mitgliedsbetriebe sind: Abfallentsorgungsbetrieb des Kreises Minden-Lübbecke, Arbeitgeberverband Minden-Lübbecke e.V., ABB AG, Dannemann Cigarrenfabrik GmbH, Diakonie Stiftung Salem gGmbH, Gauselmann AG, Gelita AG, Keerl GmbH, Kreis Minden-Lübbecke, KAVG - KreisAbfallVerwertungsGesellschaft mbH Minden-Lübbecke, Metall- Stahlbau Welschar GmbH, Mühlenkreiskliniken AöR - Johannes Wesling Klinikum, Minden-Herforder Verkehrsgesellschaft mbH, MKB - MühlenKreisBus GmbH, Restaurant Kaisersaal, Sparkasse Minden-Lübbecke, Stadt Minden, Stadt Petershagen, Stadt Porta Westfalica, Stadt Preußisch Oldendorf, Straßen- und Abwasserbetrieb der Gemeinde Hille, WAGO GmbH & Co.KG, Wilhelm Meier Spindeln und Drehteile GmbH & Co.KG und ZF Friedrichshafen AG.

Zum Jubiläum hat sich der „ZAM“ ein neues frischeres Logo zugelegt, was mit ehemaligen und bestehenden Organisatoren des Vereins auf der Azubi-Vibes in diesem Jahr präsentiert wurde:

vlnr: Martin Waitz (aktuelles Vorstandsmitglied), Hildegard Ritter (ehemaliges Vorstandsmitglied), Oliver Gubela (Geschäftsführer), Thomas Heimann stv. Vorstandsvorsitzender), Hartmut Heinen (ehemaliger Geschäftsführer), im Vordergrund Ali Doğan (Vorstandsvorsitzender)

Zudem gab es neues Werbematerial:

Sind auch Sie auf der Suche nach zukünftigen Fachkräften oder suchen Sie einen Ausbildungsplatz, melden Sie sich gerne beim ZAM e.V., Portastr. 9, 32423 Minden, Tel. 0571 784678-0, www.zam-ev.de.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!