Seiteninhalt
01.04.2021

Kita-Appell: Betreuungsangebote nur in dringenden Fällen nutzen

Der Kreis Minden-Lübbecke bittet die Eltern erneut darum, angesichts der weiterhin steigenden Infektionszahlen, das Betreuungsangebot in der Kindertagespflege und den Kindertagesstätten nur in dringenden Fällen zu nutzen.

Bekanntlich werden Einrichtungen mehr und mehr zu Infektionsherden und tragen aktuell massiv zur Virusverbreitung bei. Kinder, für die, der Besuch in ihrer Kindertagesbetreuung unverzichtbar ist, bekommen ein Betreuungsangebot. Der Krisenstab appelliert eindringlich: Bringen Sie Ihre Kinder nur dann in die Betreuung, wenn es unbedingt notwendig ist und keine andere Betreuungsalternative möglich ist.

Die aktuellen Zahlen belegen, dass gerade durch die Virusmutationen Kinder, die sich anders als die Erwachsenen nicht an die Hygieneregeln halten können, stark betroffen sind. Und so überträgt sich die Infektion schnell auf andere.