Seiteninhalt
24.10.2018

Krankentransport-Rufnummer 19222 nur noch mit Vorwahl

Die offizielle Notrufnummer für Rettungsdienst und Feuerwehr ist sowohl in Deutschland als auch in der gesamten EU die 112. Über die Notrufnummer 112 erreicht man bei Bränden, Unglücksfällen und medizinischen Notfällen die zuständige Leitstelle, welche unverzüglich die erforderlichen Kräfte des Rettungsdienstes und der Feuerwehr alarmiert und somit schnellstmögliche Hilfe gewährleistet.

Für den Rettungsdienst existiert zusätzlich die Rufnummer 19222. Hierbei handelt es sich nicht um eine Notrufnummer. Die 19222 dient vielmehr zur Abwicklung von nicht zeitkritischen Krankentransporten im ärztlichen und klinischen Bereich.

Für diese Rufnummer entfällt ab dem 1. Oktober 2018 in den meisten Ortsnetzen im Kreis Minden-Lübbecke die bisher geltende Vorwahlfreiheit im Festnetz. Ursache hierfür sind technische Veränderungen der Deutschen Telekom in ihrem Telekommunikationsnetz, wodurch dieser Dienst künftig nicht mehr unterstützt wird.

Wer ab dem 1.10.2018 im Festnetz einen Krankentransport bei der Kreisleitstelle Minden-Lübbecke anfordern möchte, muss die Vorwahl von Minden (0571) vor der bekannten Krankentransport-Rufnummer 19222 wählen, sofern der Anruf nicht aus dem Mindener Ortsnetz erfolgt. Bei der Nutzung von Mobilfunktelefonen gibt es keine Änderungen. Hier musste der Rufnummer 19222 schon immer die Vorwahl vorangestellt werden.

Ausnahme im Kreisgebiet: Aus den Ortsnetzbereichen in der Stadt Bad Oeynhausen (05731 und 05734) heraus wird derzeit über die Rufnummer 19222 weiterhin vorwahlfrei die Einsatzzentrale der Feuer- und Rettungswache Bad Oeynhausen erreicht. Das wird allerdings im kommenden Jahr geändert. Der Zeitpunkt der Umstellung auf die Vorwahl (0571) von Minden für das Ortsnetz Bad Oeynhausen wird noch mitgeteilt.