Seiteninhalt
21.11.2023

Kreis Minden-Lübbecke leistet Amtshilfe nach Cyber-Attacke in Südwestfalen

Nach der Cyber-Attacke einer kriminellen Organisation auf die IT-Infrastruktur der Südwestfalen IT leistet der Kreis Minden-Lübbecke den betroffenen Kreisen Amtshilfe: Aktuell sind insgesamt sechs Mitarbeitende des Straßenverkehrsamtes aus dem Kreis Soest an sechs PC-Arbeitsplätzen – davon vier im Straßenverkehrsamt in Minden und zwei in der Nebenstelle in Lübbecke – im Einsatz. Das heißt, sie fahren täglich mit den im Kreis Soest eingereichten Zulassungsunterlagen nach Minden und Lübbecke und bearbeiten diese dann in den beiden Minden-Lübbecker Straßenverkehrsämtern. Dort wird die gleiche Zulassungssoftware genutzt wie im Kreis Soest, so dass die Kolleg*innen hier problemlos weiterarbeiten können. Es können allerdings nur Mindener Kennzeichen ausgegeben werden – also fahren demnächst vermehrt Soester mit dem Kennzeichen „MI“.

Der Dienstbetrieb des Straßenverkehrsamtes Minden-Lübbecke ist durch die Nutzung der Arbeitsplätze nicht beeinträchtigt, telefonische Anfragen zu den Soester Anträgen werden im Kreis Soest beantwortet. „Das ist gleich am ersten Tag gut angelaufen, wir haben hier jetzt tolle Kollegen zu Gast“, sagt Jens Rohlfing, Leiter der Zulassungsstelle des Kreises Minden-Lübbecke. Wie lange diese Gäste täglich zu uns werden pendeln müssen, ist noch offen. „Für uns ist es selbstverständlich, dass wir uns untereinander helfen“, sagt Kreisdirektorin Nicole Streitz. „Wir haben Unterstützung in mehreren Bereichen angeboten und freuen uns, dass wir jetzt tatsächlich konkret helfen können.“