Seiteninhalt
18.11.2022

Opas bunte Welt verstehen

Ein Projekt des DemenzNetzes im Kreis Minden-Lübbecke – jetzt auch als Theaterstück in Kitas

„Opas bunte Welt verstehen“ erklärt Kindern, was es bedeutet, wenn zum Beispiel ihre Großeltern an Demenz erkranken. Jetzt baut das Projekt unter anderem mit einem Theaterstück eine Brücke zwischen Kindertageseinrichtungen und Einrichtungen für ältere Menschen. Mit „Opas bunte Welt verstehen“ beteiligt sich das DemenzNetz im Kreis Minden-Lübbecke an dem Bundesprogramm der Lokalen Allianzen für Menschen mit Demenz. Ziele sind soziale Teilhabe und Vernetzung zwischen Kindertageseinrichtungen und Einrichtungen für ältere Menschen zu fördern sowie Kindern die Demenz zu erklären.

SeniorExpert*innen des DemenzNetzes führen in Kindertageseinrichtungen in das Thema Demenz ein und lesen für die Kinder zum Thema vor. Zentrales Element des Bundesprojekts ist das Kinderbuch "Opas bunte Welt", Gewinner des ersten Nachwuchsförderpreises des DemenzNetzes. Dieses Buch wird jetzt als Papiertheaterstück durch die Theatergruppe Wilmas Theater Welt aus Petershagen in einzelnen Kindertageseinrichtungen aufgeführt. Eingeladen sind dabei immer auch Menschen mit Demenz aus den Senioreneinrichtungen des Kita-Tandempartners. Der Demenzfachdienst im Kreis Minden-Lübbecke bietet außerdem Schulungen für Kita-Mitarbeitende an oder organisiert bei Bedarf Informationsabende für Eltern.

Der medizinische Fortschritt und damit die demografische Entwicklung – Menschen werden immer älter – lassen die Zahl der demenzkranken Menschen kontinuierlich ansteigen. Die Folge ist, dass immer mehr Familien mit dieser Erkrankung konfrontiert werden. So ist vielleicht ein Familienmitglied, eine Nachbarin oder ein Großelternteil eines Freundes erkrankt. Auch im Kontakt mit Einrichtungen der Altenhilfe erleben die Kinder Menschen mit Demenz und ihre Besonderheiten. Dabei kann es immer wieder zu Situationen kommen, die für beide Seiten ungewöhnlich oder auch schwierig sind. Häufig haben die Kinder Fragen zum Verhalten, zu erlebten Situationen oder zum Phänomen Demenz. Häufig sind auch Eltern überfordert, sehen sich selbst mit Ängsten konfrontiert und haben nicht das fachliche Hintergrundwissen, um das Krankheitsbild der Demenz angstfrei, altersentsprechend und verständlich zu erklären.

„Die Altersgruppe der Kindergartenkinder ist bislang wenig ins Blickfeld genommen worden und es gibt bis auf einige Kinderbücher zum Thema Demenz wenig Informationsmaterialien“, weiß Monika Krause, SeniorExpertin des DemenzNetzes im Kreis Minden-Lübbecke, die das Thema Demenz in die Kita Lahde in Petershagen eingeführt und den Kontakt zu den Menschen mit Demenz aus dem örtlich unmittelbar angrenzenden Haus Bethesda hergestellt hat.

Den Menschen mit Demenz tut der Kontakt und das liebevolle Entgegenkommen der Kita-Kinder sichtlich gut. Birgit Klinksieck und Detlev Schmidt von Wilmas Theater Welt, die „Opas bunte Welt“ als Papiertheaterstück präsentieren, sind begeistert: „In dem Stück gibt es das Bild vom Kopf des Opas, das voller bunter Gedanken ist, manchmal verdunkeln sich diese allerdings auch und dann kommt alles etwas durcheinander. Gemeinsames Lachen und Sprechen über Situationen hilft immer! Werden ältere und demenzkranke Menschen für ihr manchmal eigenartiges Verhalten ausgelacht oder nicht ernst genommen, führt das zu Verunsicherungen und Irritationen“, so Birgit Klinksieck. Und „das Stück eignet sich hervorragend, um Kinder und Menschen mit Demenz zusammenzubringen und hilft, respektvoll und sensibel miteinander umzugehen“, so Detlev Schmidt.

An dem Bundesprojekt nehmen sogenannte Tandems, bestehend aus Kindertageseinrichtung und Senioreneinrichtung teil. „Wir möchten, dass sich in der dreijährigen Projektlaufzeit bis 2024 pro Jahr zumindest vier Tandems beteiligen. Für die weitere Projektumsetzung suchen wir Senior*innen, die das Thema Demenz ehrenamtlich durch Lesungen in einzelne Kindertagesstätten einführen. Interessierte können sich gerne bei mir melden“, so Projektkoordinator Dr. Christian Adam.

Weitere Informationen zum Bundesprojekt: www.demenznetz.info

Foto: Birgit Klinksieck und Detlev Schmidt präsentieren in der Kita Lahde das Theaterstück „Opas bunte Welt“. Anwesend waren insgesamt 43 Personen, darunter die Kita-Kinder und Menschen mit Demenz aus dem Haus Bethesda in Lahde. Foto: Dr. Christian Adam/Kreis Minden-Lübbecke

Kontakt:

Koordination DemenzNetz beim Kreis Minden-Lübbecke

Dr. Christian Adam

Portastr. 13, 32423 Minden

Telefon: (0571) 807- 23630

Fax: (0571) 807- 33630

E-Mail: c.adam@minden-luebbecke.de

Das Kinderbuch „Opas bunte Welt“ steht für 12,90 EUR für den Einzelverkauf bereit bei:

Express-Ticketservice der J.C.C. Bruns Betriebs-GmbH, Obermarktstraße 26-30 in 32423 Minden.

Bestellungen per Versand erfolgen über die Bruns Druckwelt GmbH & Co. KG.