Seiteninhalt

Sie wurden positiv auf das SARS-CoV2-Virus getestet?

Über diesen Link https://onlinedienste.form-solutions.de:443/metaform/Form-Solutions/sid/assistant/61e81155069b5820542bff95 haben Sie die Möglichkeit, Angaben zu Ihrer Person, zu Ihrer Erkrankung und zu Ihren Kontaktpersonen zu machen. Im Anschluss erhalten Sie ein Dokument, auf dem Sie den Zeitraum der erforderlichen Quarantäne für sich und Ihre Haushaltsangehörigen finden. Außerdem können Sie mit diesem Dokument eine PCR Testung Ihrer Haushaltsangehörigen im Testzentrum durchführen lassen.

HINWEIS: Damit die Kontaktaufnahme zu positiv getesteten Personen zügig erfolgen kann, bittet das Gesundheitsamt darum, dass bei PCR-Testungen unbedingt die mobile Rufnummer sowie eine E-Mailadresse, falls vorhanden, angegeben werden.

Umsetzung der Änderungen der Corona-Test-und-Quarantäneverordnung

Aktuell gelten in Nordrhein-Westfalen folgende Regeln:

Wer selbst infiziert ist (Nachweis durch offiziellen Schnelltest oder PCR-Test), muss automatisch und auch ohne gesonderte behördliche Anordnung für zehn volle Tage (ab Symptombeginn bzw. positivem Test) in Isolierung. Eine gesonderte behördliche Anordnung ist darüber hinaus auch nicht für die Geltendmachung von Entschädigungen für ausfallende Löhne erforderlich.

Bitte informieren Sie die Kontaktpersonen der letzten beiden Tage!

Freitesten möglich: Wer mindestens 48 Stunden symptomfrei ist, kann sich nach 7 Tagen mit einem negativen Schnelltest oder PCR-Test oder positivem PCR-Test mit CT > 30 freitesten.

Für Haushaltsangehörige einer Person, die positiv getestet wurde, gilt automatisch 10 Tage Quarantäne.
Freitesten möglich:

  • Freitesten nach 7 Tagen möglich mit einem negativen PCR-Test oder Schnelltest möglich
  • Schüler*innen oder Kinder eine Kindertagesstätte können sich bereits nach 5 Tagen freitesten

Folgende Kontaktpersonen (auch Haushaltsangehörige) müssen grundsätzlich nicht mehr in Quarantäne:

  • Personen mit Auffrischungsimpfung (es gelten immer drei Impfungen - jegliche Kombinationen der zugelassenen Impfstoffe möglich. Neu: Dies gilt auch für Geimpfte mit Johnson & Johnson)
  • Geimpfte Genesene (d.h. Personen, die genesen und mindestens einmal geimpft sind)
  • Personen mit zwei Impfungen, deren Zweitimpfung min. 14 Tage und max. 90 Tage zurückliegt
  • Genesene, bei denen der positive Test min. 28 Tage und max. 90 Tage zurückliegt

Für alle weiteren Kontaktpersonen zum Beispiel nach einem privaten Treffen gilt keine automatische Quarantäne. Es besteht aber die sofortige Verpflichtung zur Kontaktreduzierung und zum Tragen einer Maske.

Für bestehende Quarantänefälle gilt die neue Verordnung. Das heißt: Zehn Tage Isolierungspflicht nach einem positiven PCR-Test oder Coronaschnelltest. Wer mindestens 48 Stunden symptomfrei ist, kann sich nach sieben Tagen mit einem negativen Schnelltest oder PCR-Test oder positivem PCR-Test mit CT > 30 freitesten.

Das Testergebnis muss einen Monat lang aufbewahrt werden, damit es in dieser Zeit der zuständigen Behörde auf Verlangen vorgezeigt werden kann. Wer als Beschäftigte/r, nach einer verkürzten Isolation an den Arbeitsplatz zurückkehrt, muss den negativen Testnachweis dem/der Arbeitgeber/in vorlegen.

Ausführliche Infos finden Sie hier:

https://www.mags.nrw/pressemitteilung/neue-isolierungs-und-quarantaeneregelungen-bei-sars-cov-2-infektionen

Die Freitestungen zur vorzeitigen Beendigung der Quarantäne erfolgen eigenverantwortlich, das heißt die Testungen werden nicht vom Gesundheitsamt angeordnet bzw. bezahlt.

Genesenennachweis

Auf Grund der steigenden Fallzahlen und den geänderten Vorgaben reicht nach Empfehlungen des RKI der PCR-Test als Genesenennachweis aus. Eine extra Bescheinigung ist nicht notwendig und wird deshalb auch nicht mehr vom Gesundheitsamt ausgestellt.
Weiterführende Informationen gibt es auf den Seiten des RKI:
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Genesenennachweis.html

Impfen im Impfzentrum in Hille-Unterlübbe (Schulstraße 18, 32479 Hille)

  • jeweils dienstags bis freitags, 14 bis 20 Uhr und samstags 8 bis 13.30 Uhr
  • geimpft wird ausschließlich mit Termin, der über impftermine.minden-luebbecke.de gebucht werden kann
  • Termine im Impfzentrum für Kinderimpfungen: Erst- und Zweitimpfungen für Kinder am Mittwoch, 26.01. - geimpft wird auch bei Kindern ausschließlich mit Termin.
  • Die Termine und frei werdende Termine werden immer wieder nach und nach im oben genannten Buchungssystem freigeschaltet.

Einwilligungserklärung für Eltern Minderjähriger

Öffnungszeiten mobile Impfzentren vom 24. bis 29. Januar 2022:

Mittwoch, 26.01. 14 bis 18 Uhr, Kreissporthalle Lübbecke (BioNTech)
Freitag, 28.01. 14 bis 18 Uhr, Kampa-Halle Minden (BioNTech)
Samstag, 29.01. 14 bis 18 Uhr, Werre-Park Bad Oeynhausen (BioNTech)

Impfaktionen im Kreisgebiet:

In Hüllhorst impft das DRK am Samstag (22.01.) ab 10 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Oberbauerschaft - direkt an der B239. Termine können über das Online-Portal gebucht werden.

Das DRK Petershagen bietet am Samstag (22.01.) von 11 bis 15 Uhr eine BioNTech-Impfaktion für 5 bis 17jährige an. Es sind Erst- und Zweitimpfungen ab 5 Jahren sowie Boosterimpfungen für 12 bis 17jährige möglich. Dafür müssen vorab online Termine gemacht werden.
Geimpft wird in der Grundschule Petershagen, Koppelweg 12.

Die Praxis Hausärzte im Grillepark in Minden, Am Exerzierplatz 7, impft regelmäßig 5 bis 11jährige mit Termin. Über das Online-Buchungssystem der Praxis können auch Termine für Boosterimpfungen gebucht werden.

Das DRK und die Stadt Lübbecke bieten Impfen ohne Termin jeweils samstags und sonntags von 15 bis 17.30 Uhr in der Pestalozzischule, Rahdener Straße 18 an. Geimpft werden Personen ab 12 Jahren mit BioNTech.

Das DRK und die Stadt Espelkamp bieten auch im neuen Jahr Impftmöglichkeiten am Wochenende an. Geimpft wird samstags im Bürgerhaus von 11 bis 14 Uhr geimpft und sonntags im Nachbarschaftszentrum Im Erlengrund - ebenfalls von 11 bis 14 Uhr.

Außerdem hat in Espelkamp die Ostlandpraxis eine Impfstelle im ehemaligen Volksbank/Jobcenter-Gebäude, Am Hügel 19, eingerichtet. Dort werden 1. und 2. Impfungen sowie Auffrischungsimpfungen auch an Nicht-Patienten verabreicht. Termine sind über die Homepage der Praxis buchbar: www.ostlandpraxis.de

Außerdem impft Dr. Mahdi in Rahden BioNTech auch Kinder und Jugendliche - ausschließlich mit Voranmeldung unter 05771-968083.

Die Gemeinde Stemwede hat in der Festhalle Levern eine Impfstelle eingerichtet. Sie ist montags und mittwochs von 16 bis 18 Uhr geöffnet und am Samstag von 13 bis 16 Uhr. Geimpft wird auch dort ohne Termin.

Damit sichergestellt wird, dass jeder/jede Interessierte sich impfen lassen kann - egal ob Erst-, Zweit- oder Drittimpfung – gibt es Arztpraxen, die auch praxisfremde Patient*innen impfen. Wer also keine/n (impfende/n) Hausärzt*in hat, bekommt dort die Corona-Schutzimpfung. Im Mühlenkreis sind einige Arztpraxen in dem Portal aufgelistet.

Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe hat dazu ein Portal auf ihrer Homepage. Die Suche nach einem Impfarzt in Wohnortnähe läuft dabei unkompliziert über die Eingabe der Postleitzahl.

Hier der Link zum Portal der KVWL: https://www.corona-kvwl.de/patienteninfos/corona-schutzimpfung/liste-praxen-zweitimpfung


Hinweise zum Thema Reisen/Einreise

Wenn Sie aus einem Hochrisikogebiet oder aus einem Virusvariantengebiet einreisen, müssen Sie eine digitale Einreiseanmeldung unter https://www.einreiseanmeldung.de vornehmen. Dort erhalten Sie weitere Verhaltensanweisungen.

Die Coronaeinreiseverordnung des Bundesministeriums für Gesundheit (CoronaEinreiseV) ist über diesen Link zu erreichen: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/gesetze-und-verordnungen/guv-19-lp/coronaeinreisev.html

Beim RKI gibt es außerdem ausführliche Informationen in verschiedenen Sprachen www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html sowie beim Auswärtigen Amt unter www.auswaertiges-amt.de/de/quarantaene-einreise/2371468«


3G-Regelung für die Kreisverwaltung

In den Gebäuden der Kreisverwaltung gilt für alle Personen, die sich im Gebäude aufhalten – also Mitarbeitende ebenso wie Besucher*innen – die 3G-Regelung. Besucher*innen werden gebeten, die entsprechenden Nachweise bereitzuhalten, also Impfnachweis, Genesenen-Nachweis oder einen Schnelltest, der nicht älter als 24 Stunden sein darf bzw. einen PCR-Test, der nicht älter als 48 Stunden sein darf. Darüber hinaus gelten weiterhin die Maskenpflicht und die Einhaltung der weiteren bekannten Hygieneregeln.

 

Aktuelles zur Corona-Situation

Damit Sie sich schnell einen Überblick verschaffen können, haben wir häufig gestellte Fragen in einem gesonderten Corona-Informationsbereich zusammengefasst. Hier finden Sie auch das Dashboard mit den aktuellen Zahlen zur Pandemiesituation im Kreisgebiet, Informationen zur Impfung und Einreise sowie zur Erreichbarkeit der Kreisverwaltung.

Aktuelle Regeln im Kreis Minden-Lübbecke

Aufgrund des derzeitigen Infektionsgeschehens gelten im Kreis Minden-Lübbecke zur Eindämmung der Pandemie allein die Regelungen der Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen. Die aktuell geltenden Bestimmungen für das Land NRW finden Sie hier.


Regelungen an Schulen

Coronavirus-Einreiseverordnung (CoronaEinreiseV) Corona-Einreiseregeln (Kurzübersicht)

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/gesetze-und-verordnungen/guv-19-lp/coronaeinreisev.html

Nordrhein-Westfalen lässt Verdienstausfallentschädigungen für Ungeimpfte bei Quarantäne auslaufen

https://www.land.nrw/de/pressemitteilung/nordrhein-westfalen-laesst-verdienstausfallentschaedigungen-fuer-ungeimpfte-bei


Corona-Schnellteststellen - Eine Übersicht der Schnellteststellen im Kreis finden Sie hier.

Bürger*innen-Telefon

Für Fragen rund um das Thema Corona ist das Bürger*innentelefon unter der Telefonnummer 0571 807-15999 besetzt von Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr.