Seiteninhalt
04.10.2018

Schatzsuche am Kreishaus

Auszubildende beim Kreis entwickeln eigenes Rätsel-Geocache

Auf Schatzsuche gehen und gleichzeitig den neuen Arbeitsort kennenlernen - die Auszubildenden zur  Vermessungstechnikerin und zum Vermessungstechniker des Kreises Minden-Lübbecke im 2. Ausbildungsjahr machen es möglich. Bei einer Projektarbeit haben Lisa-Marie Zelle, Nina Vissing und Tim Röckemann einen eigenen Rätsel-Geocache erarbeitet. Dazu gehörte, eine Route festzulegen die rund um das Kreishaus führt. In die Route wurden auch die Außenstellen der Kreisverwaltung in der näheren Umgebung eingebaut.

Der Rätsel-Cache ist so aufgebaut, dass die Koordinaten des Startpunktes vorgegeben sind. Haben die Teilnehmenden diesen Punkt gefunden, müssen sie zunächst einige Fragen beantworten. Aus den Antworten ergibt sich dann das nächste Koordinatenpaar zum Aufsuchen. Sind alle Stationen erfolgreich absolviert, erreichen die „Schatzsucher“ den Zielpunkt. Damit der Geocache auch ohne Navi nutzbar ist, haben die Auszubildenden eine analoge Karte mit Koordinatengitter zum Ausdrucken erstellt.

Der Ausbildungsberuf Vermessungstechniker/Vermessungstechnikerin wurde in den letzten Jahren grundlegend überarbeitet. Neben den klassischen Kataster- und Vermessungsaufgaben ist der große Ausbildungsbereich „Grundlagen der Geoinformationstechnologie“ dazugekommen. Dabei wird den Azubis unter anderem vermittelt, wie Geodaten genutzt und visualisiert werden können.

Der Geocache wurde auch bereits auf seine Praxistauglichkeit getestet. In der Einführungswoche der neuen Anwärterinnen und Anwärter, sowie ZAM- Auszubildenden konnten die neuen Kolleginnen und Kollegen in der Kreisverwaltung auf Schatzsuche gehen. Als „Schatz“ haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kleine Give-Aways vom Kreis Minden-Lübbecke gefunden.

Die Ausbildung beim Kreis Minden-Lübbecke

Der Kreis Minden-Lübbecke ist mit rund 1.550 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einer der größten Arbeitgeber der Region. Die Aufgaben des Kreises sind sehr umfangreich und vielfältig: Von Umweltschutz bis Straßenunterhaltung und von Jobvermittlung bis hin zur Lebensmittelüberwachung ist alles vertreten. Mehr als 20 Ämter sind für die Bürgerinnen und Bürger da. Genau so vielfältig wie die Aufgaben des Kreises ist auch das Ausbildungsangebot. Für sämtliche Schulabschlüsse und Qualifikationen gibt es Ausbildungsmöglichkeiten. Hier eine kleine Auswahl an Ausbildungsberufen, die der Kreis anbietet:  gehobener nichttechnischer Verwaltungsdienst, mittlerer allgemeiner Verwaltungsdienst, Vermessungstechnikerin/ Vermessungstechniker, Verwaltungsfachangestellte/Verwaltungsfachangestellter oder Straßenwärterin/Straßenwärter.

Bei Fragen rund um die Ausbildung steht Kai Schäkel (Ausbildungsleiter) unter der Tel. 0571 807-21240 oder per E-Mail (k.schaekel@minden-luebbecke.de) gerne zur Verfügung.

Foto (Sarah Golcher/Kreis Minden-Lübbecke): Die neuen Anwärterinnen und Anwärter sowie zwei Bundesfreiwilligendienstleistende des Kreises Minden-Lübbecke, mit Lisa-Marie Zelle und Nina Vissing (rechts).