Seiteninhalt
05.12.2018

Spende für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Die Traditionsgemeinschaft der Herzog-von-Braunschweig-Kaserne in Minden veranstaltete am 30. November 2018 in den Räumen des HvB Kasino ihre Mitgliederversammlung. Unter Leitung des Vorsitzenden, StHptm a.D. Heinz-Joachim Pecher, wurden die Mitglieder über aktuelle Themen und

Ereignisse informiert.

Neben den Beiträgen des Vorsitzenden und des Kommandeurs Panzerpionierbataillon 130, berichtete OStFw a.D. Hans-Dieter Winterberg, er ist Beisitzer im Vorstand des Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. Minden-Lübbecke, über die aktuelle Lage der Kriegsgräberfürsorge. Dabei wurde von ihm darauf hingewiesen, dass die Höhe der Spenden bei den alljährlich stattfindenden Haus- und Strassensammlungen in Minden beständig zurückgehe. Infolgedessen rief StHptm a.D. Heinz-Joachim Pecher spontan zu einer Sammlung unter den anwesenden Mitgliedern auf. Es wurden 409,63 € gesammelt und an OStFw a.D. Hans-Dieter Winterberg übergeben. Dieser bedankte sich für diese großzügige Spende im Namen des Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. bei den Anwesenden.

Auch der Kreis-Geschäftsführer Andreas Schädler begrüßt diese spontane Aktion: „Dass hier eine so hohe Summe zusammengekommen ist, ist wirklich beeindruckend. Wir leisten mit dem Volksbund eine wichtige Arbeit für den Frieden und gegen das Vergessen, die nicht unterschätzt werden sollte. In diesem Sinne danke ich den Mitgliedern der Traditionsgemeinschaft ganz besonders für ihr großzügiges Engagement.“