Seiteninhalt
30.09.2019

Wir schätzen das Ehrenamt  -  Kreis Minden-Lübbecke vergibt die 500. Ehrenamtskarte

Fast genau ein Jahr nach der großen Erstausgabeveranstaltung im September 2018 überreichte Landrat Dr. Ralf Niermann jetzt gemeinsam mit Bürgermeister Dr. Bert Honsel und Kreisbrandmeister Michael Schäfer die 500. Ehrenamtskarte im Kreishaus in Minden. Die Karte ging an Tobias Mittag, der sich ehrenamtlich für die Freiwillige Feuerwehr in Rahden engagiert. Mittags Schilderungen aus dem Feuerwehralltag machten es den Gästen noch einmal sehr deutlich: Feuerwehrmänner und –frauen leisten einen wichtigen Beitrag zur Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger und sind dabei auch Herausforderungen und Gefahren ausgesetzt.

Landrat Dr. Ralf Niermann dankte Mittag für sein wichtiges Engagement: „Sie repräsentieren gleichzeitig all die Ehrenamtlichen, die durch ihren engagierten Einsatz das gesellschaftliche Leben in unserem schönen Mühlenkreis enorm bereichern und das schätzen wir sehr.“ Ergänzend dazu betonte Honsel, dass das Projekt Ehrenamtskarte NRW im Kreis ein Erfolgsmodell sei, weil der Kreis Minden-Lübbecke und alle elf Städte und Gemeinden zusammenarbeiten. Dass beim Thema Ehrenamt Wertschätzung eine wichtige Rolle spielt, darin waren sich Niermann, Honsel und Schäfer einig. Gleichzeitig dankten sie den rund 165 Vergünstigungspartnern, die die Umsetzung des Projektes im Kreis überhaupt möglich machen.

Seit Juli 2018 vergibt der Kreis Minden-Lübbecke die Ehrenamtskarte des Landes Nordrhein-Westfalen. Das Prinzip der Ehrenamtskarte ist einfach: Ehrenamtliche, die sich über das Normale hinaus für andere einsetzen, können für ihr Engagement die Ehrenamtskarte NRW beantragen. Mit dieser erhalten sie landesweit zahlreiche Vergünstigungen kommunaler, gemeinnütziger und privater Anbieter oder Einrichtungen. Beantragen kann die Ehrenamtskarte, wer sich mindestens fünf Stunden pro Woche beziehungsweise 250 Stunden im Jahr ohne pauschale Aufwandsentschädigung im Kreis Minden-Lübbecke ehrenamtlich engagiert. Dieses Engagement sollte seit mindestens zwei Jahren ausgeübt werden und kann auch bei unterschiedlichen Trägern erfolgen.  

Inhaberinnen und Inhaber der Jugendgruppenleiterkarte (Juleica) sollten zum Zeitpunkt der Antragsstellung mindestens sechs Monate vorweisen können. Die Anträge zur Ehrenamtskarte liegen beim Bürger-Service des Kreises Minden-Lübbecke und bei den Städten und Gemeinden aus.

Zusätzlich stehen das Antragsformular und weitere Informationen auf der Homepage des Kreises unter www.minden-luebbecke.de/Projekte/Ehrenamtskarte-NRW.

Ansprechpartnerin für die Ehrenamtskarte NRW beim Kreis Minden-Lübbecke:

Sarah Golcher

Tel.: 0571 807-22111

s.golcher@minden-luebbecke.de

Foto: (v.l.) Michael Schäfer (Kreisbrandmeister), Dr. Bert Honsel (Bürgermeister der Stadt Rahden), Heike Krüger (Mitglied der Projektgruppe Ehrenamtskarte, Stadt Rahden), Tobias Mittag (Ehrenamt Freiwillige Feuerwehr Rahden), Dr. Ralf Niermann (Landrat Kreis Minden-Lübbecke), Sarah Golcher (Koordinatorin Projekt Ehrenamtskarte beim Kreis Minden-Lübbecke).

Foto: Kreis Minden-Lübbecke / Mirjana Lenz