Seiteninhalt
10.01.2020

Wettbewerbe für Projekte und Maßnahmen für ländliche Entwicklung

Der Kreis Minden-Lübbecke lobt für das Jahr 2020 drei Wettbewerbe für Projekte und Maßnahmen der ländlichen Entwicklung aus:

1. Bei dem Preis „Dörfer mit Ideen!“ geht es um zukunftsorientierte und beispielhafte Projektideen für Dörfer und den ländlichen Raum, die noch nicht umgesetzt sind. Dorfgemeinschaften oder dörfliche Vereine und Initiativen können ihre Projektideen oder Konzepte bis Samstag, 15. Feb. 2020 einreichen.

2. Beim „Heimat-Preis Minden-Lübbecke“ können Dorfgemeinschaften oder dörfliche Vereine und Initiativen bereits realisierte Maßnahmen für eine zukunftsorientierte und beispielhafte Entwicklung der Dörfer und des ländlichen Raums einreichen, auch hier gilt Samstag, 15. Feb. 2020 als Frist für die Einreichung.

3. Der Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ findet alle drei Jahre statt und fördert eine zukunftsorientierte Entwicklung der Dörfer. Dabei geht es um Konzepte für die Zukunft des jeweiligen Dorfes. Auch bei „Unser Dorf hat Zukunft“ gibt es in diesem Jahr verschiedene Neuerungen. So ist dem Besuch der Bewertungs-Kommission ein umfangreiches Beratungsangebot über Umsetzungs- und Finanzierungsmöglichkeiten dörflicher Projekte angegliedert, um teilnehmende Dörfer bei der Umsetzung ihrer Konzepte zu unterstützen. Auch wird der Besuchszeitraum flexibler gestaltet. Für den Wettbewerb gelten für die Anmeldung zwei Stichtage: Dienstag, 31. März 2020 für einen Jurybesuch im Frühsommer (Mai – Juli) sowie Freitag, 31. Juli 2020 für einen Jurybesuch im Herbst (September/Oktober).

Die Wettbewerbe sind bewusst mit wenig Aufwand für interessierte Vereine und Dorfgemeinschaften verbunden. Es geht um zukunftsweisende und beispielhafte Projekte und Maßnahmen in unseren Dörfern, von denen auch andere lernen können. Landrat Dr. Ralf Niermann sagt dazu: „Im letzten Jahr haben wir mit den beiden neuen Wettbewerben „Dörfer mit Ideen!“ und „Heimat-Preis Minden-Lübbecke“ einen neuen Weg im Bereich der ländlichen Entwicklung eingeschlagen. Die erste Auslobung 2019 war mit insgesamt 39 teilnehmenden Beiträgen ein guter Erfolg, hieran möchten wir mit den für 2020 ausgelobten Preisen anknüpfen.“

Die eingereichten Wettbewerbsbeiträge für „Dörfer mit Ideen!“ und den „Heimat-Preis Minden-Lübbecke“ werden am Samstag, 21. März 2020 von 13 bis 17.30 Uhr beim Regional-Forum im Gasthaus Rose in Espelkamp-Vehlage präsentiert. Dort wird auch die Jury die Projekte bewerten. Die Preisverleihung findet dann am Mittwoch, 22. April 2020 um 17 Uhr im Kreishaus in Minden statt.

Nähere Informationen zu allen drei ausgelobten Preisen sowie die Wettbewerbsbeiträge aus dem Jahr 2019 sind auf der Seite www.standort-minden-luebbecke.de einsehbar. Für Rückfragen oder weitere Informationen stehen auch Rainer Riemenschneider, Tel.: 0571/807-23140, E-Mail: r.riemenschneider@minden-luebbecke.de, Dr. Pia Steffenhagen-Koch, Tel.: 0571/807-23131, E-Mail: p.steffenhagen-koch@minden-luebbecke.de und Heike Dühring, Tel.: 0571/807-23130, E-Mail: h.duehring@minden-luebbecke.de  zur Verfügung.

 

Foto (Janine Küchhold/Kreis Minden-Lübbecke)

v.l. sitzend: Jaqueline Wiemann (Gemeinde Stemwede), Susanne Sassenberg (Gemeinde Hüllhorst), Dieter Bommel (Stadt Minden), Dr. Pia Steffenhagen-Koch (Bündnis ländlicher Raum im Mühlenkreis e.V.)

dahinter v.l.: Janina Kracht (Stadt Bad Oeynhausen), Johannes Krug (Stadt Bad Oeynhausen), Beate Große-Dünker (Stadt Pr. Oldendorf), Ingo Ellerkamp (Stadt Lübbecke), Michael Reimann (Stadt Pr. Oldendorf), Oliver Gubela (Kreis Minden-Lübbecke), Heike Dühring (Kreis Minden-Lübbecke), Rainer Riemenschneider (Kreis Minden-Lübbecke), Christian Benker (Stadt Rahden)