Seiteninhalt

Bundesfreiwilligendienst beim Kreis Minden-Lübbecke

Du möchtest erst einmal praktische Erfahrungen sammeln, bevor Du in ein Studium oder eine Ausbildung startest?

Oder das Berufsleben in der Kreisverwaltung näher kennen lernen?

Dann ist der Bundesfreiwilligendienst im Umweltamt des Kreises Minden-Lübbecke genau das richtige für Dich.

Hier kannst Du Dich in das Immissionsschutz-Team einbringen und dein Wissen erweitern sowie neue Erfahrungen sammeln.

Der Bereich Immissionsschutz ist zentraler Bestandteil des Umweltrechts. Ziel ist es, den Menschen und die Umwelt insgesamt vor schädlichen Umwelteinwirkungen (zum Beispiel Lärm- oder Geruchsbelästigungen) zu schützen und darüber hinaus dem Entstehen schädlicher Umwelteinwirkungen vorzubeugen. Neben dem Immissionsschutz ist ein weiterer Schwerpunkt das Thema Klimaschutz. Für diesen Bereich ist der Klimaschutzmanager des Kreises Minden-Lübbecke zuständig, der z.Zt., gemeinsam mit sieben anderen Städten und Gemeinden des Kreises, ein Klimaschutzkonzept erarbeitet. Es ist erstaunlich zu sehen, wieviel jeder Einzelne zum Klimaschutz beitragen kann – man muss die Möglichkeiten nur nutzen. Dies macht auch das Motto des Klimaschutzbeauftragten deutlich: „Machen ist wie Wollen, nur krasser“! Hier kannst Du Dich im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes ebenfalls mit einbringen.

Im Allgemeinen befasst sich die untere Immissionsschutzbehörde mit verschiedensten Aufgabenfeldern. Zum einen werden Stellungnahmen zu Bauverfahren abgeben oder Gewerbebetriebe wegen Nachbarbeschwerden oder aufgrund der wiederkehrenden Kontrolle durch Umweltinspektionen überwacht. Des Weiteren werden Genehmigungen für z.B. die Errichtung und Inbetriebnahme einer neuen Anlage oder die wesentliche Änderung eines vorhandenen Betriebes erlassen.

Während Deines Bundesfreiwilligenjahres wirst Du nicht nur im Büro sitzen, sondern auch die Gelegenheit haben an Umweltinspektionen teilzunehmen und die unterschiedlichsten Gewerbeunternehmen zu besuchen. Im Bereich Klimaschutz hast Du Veranstaltungen und Maßnahmen mit planen und umsetzen zu können.

Falls Dein Interesse geweckt ist, kannst Du Dich auf der Internetseite des Kreises www.minden-luebbecke.de oder per Telefon bei Sonja Schönbeck unter Tel.: 0571 807 21310 informieren.