Seiteninhalt

Anna Katharina Bölling

geboren in Bad Oeynhausen am 2. Juni 1980

verheiratet, zwei Kinder

Berufliche Stationen

 

Seit Mai 2017

Sozialdezernentin beim Landkreis Uelzen (Niedersachsen)

und Geschäftsführerin des Zweckverbandes Gesundheitsamt Uelzen-Lüchow-Dannenberg sowie Vorsitzende der Trägerversammlung gE Jobcenter Landkreis Uelzen und Mitglied im Verwaltungsausschuss der Agentur für Arbeit Uelzen-Lüneburg-Harburg, Leitung des Katastrophenschutzstabes: Strategische Planung und Organisation des Arbeitsbereiches, Personalführung von ca. 200 Mitarbeitern im Jugend- und im Sozialamt sowie im Veterinär- und Gesundheitsamt, Konzeption und Planung von Projekten, Steuerung von Veränderungsprozessen, Zusammenarbeit mit politischen Gremien und verschiedenen Organisationen im Landkreis

 

Dezember 2011 bis Januar 2017

Referentin für Gesundheit, Soziales, Frauen, Familie und Kinder, Integration und Europa bei der CDU-Bürgerschaftsfraktion Bremen (Landtag und Stadtbürgerschaft): Politische Beratung von Entscheidungsträgern, Vor- und Nachbereitung der parlamentarischen Arbeit, Konzeption und Organisation von Veranstaltungen, Verfassen von Reden und Publikationsbeiträgen, Beantwortung von Bürgeranfragen

 

August 2009 bis November 2011

Leitung des Förderprogramms „Deutsche Minderheiten“ im Referat Integration und Medien des Institutes für Auslandsbeziehungen e.V. in Stuttgart: Personalauswahl und Kontaktpflege für die Entsendedauer, Konzeption und Umsetzung einer Wissensmanagementplattform, Organisation, inhaltliche Planung und Moderation von Mitarbeiterseminaren, Pflege der Internetseite, Finanzplanung des Programms

 

August 2005 bis Juli 2009

Verschiedene Tätigkeiten bei der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) u.a. in den Auslandsbüros Warschau (Polen) und Zagreb (Kroatien), Organisation und Moderation zahlreicher Konferenzen, Seminare und Besucherprogramme, Betreuung von Publikationsvorhaben, Kontaktpflege zu Politik und Medien

 

Ausbildung

Oktober 1999 bis Juli 2005 Studium an der Universität Bonn

Fächer: Politische Wissenschaft, Neuere Geschichte und

Mittelalterliche Geschichte (Magisterstudiengang)

 

1990 bis 1999 Ratsgymnasium in Minden