Seiteninhalt

Bundestagswahl

Die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag findet am Sonntag, 26. September 2021, statt.

Bei der Bundestagswahl hat jede/jeder Wahlberechtigte zwei Stimmen

  • eine Erststimme für die direkte Wahl einer bzw. eines Wahlkreisabgeordneten  
  • eine Zweitstimme für die Wahl der Landesliste einer Partei

Das Wahlsystem ist eine Mischung aus Mehrheits- und Verhältniswahl. Die künftigen Abgeordneten werden zur Hälfte in den Wahlkreisen mit einfacher Mehrheit gewählt (Direktmandate), zur anderen Hälfte über die Landeslisten nach Verhältnisgrundsätzen. Hierbei werden nur Parteien berücksichtigt, die mindestens fünf Prozent der abgegebenen Zweitstimmen erhalten oder in mindestens drei Wahlkreisen ein Direktmandat errungen haben.

Im Kreis Minden-Lübbecke gibt es einen Wahlkreis:

Wahlkreis 134 - Minden-Lübbecke I – hierzu gehören die Gemeinden Espelkamp, Hille, Hüllhorst,

Lübbecke, Minden, Petershagen, Porta Westfalica, Preußisch Oldendorf, Rahden und Stemwede

Die Stadt Bad Oeynhausen wurde dem Wahlkreis 133 (Herford – Minden-Lübbecke II) zugeordnet. Wahlvorschläge für diesen Wahlkreis sind beim Kreiswahlleiter des Kreises Herford einzureichen.

Die Kreiswahlvorschläge für die Bundestagswahl am 26. September 2021 für den Wahlkreis 134 - Minden-Lübbecke I - müssen spätestens bis zum 19.07.2021, 18.00 Uhr, bei der Kreiswahlleiterin des Kreises Minden-Lübbecke eingereicht werden. Einzelheiten können Sie der nebenstehenden Bekanntmachung entnehmen.

Zur Einreichung der Wahlvorschläge stellen wir Ihnen außerdem die erforderlichen Formulare in der zurzeit gültigen Fassung zur Verfügung.

Weitere Informationen können Sie auf den Seiten des Bundeswahlleiters finden.